Content Marketing bei C3 Creative Code and Content: „Ziel ist nicht Owned-Reichweite, sondern Conversions“

Content Marketing und Themenverwandte wie „Storytelling“, „Native Advertising“, „Sponsored Stories“, „Paid Posts“ und wie sie alle heißen gehören längst zum festen (Mode-) Vokabular hiesiger Marketeers. Zwar sind die Begriffsdefinitionen bis heute schwammig – meinen sie doch für das Gros des Marktes so ziemlich alles zwischen Above-the-Line, Social und PR. Gerade aber weil Werbungtreibende derzeit viel daran tüfteln, wie sie ihre Botschaft mit journalistischen Inhalten durch das werbliche Grundrauschen hindurch zum Verbraucher bringen, hat die Redaktion Experten gefragt, welche Rolle Content Marketing für ihre Praxis aktuell spielt und künftig spielen wird.

In der sechsteiligen Serie lesen Sie, welche Bedeutung Content Marketing bei Adobe, C3 Creative Code and Content, Crossmedia, crowdmedia, der Hochschule der Medien (HdM) und t3n besitzt. Im vierten Teil dieser Serie berichtet Lukas Kircher, Geschäftsführender Gesellschafter, C3 Creative Code and Content, Berlin:

„Künftig wird Content Marketing im Marketing-Mix wegen der guten Ergebnisse eine größere Rolle spielen.“

Lukas Kircher, Geschäftsführender Gesellschafter, C3 Creative Code and Content, Berlin
Lukas Kircher, Geschäftsführender Gesellschafter, C3 Creative Code and Content, Berlin

„Wir haben die Vertriebsunterlagen in einem Finanzkonzern geprüft und in eine Content-Marketing-Strategie umgewandelt. Wir erhöhen die Conversion Rate pro eingesetztem Kommunikationsmittel damit um 1.000 Prozent. Sprich: Die Sales haben sich pro Maßnahme verzehnfacht. Da die neue Strategie in der Implementierung vor allem anfangs aufwendiger ist, messen wir einen RoI von rund 500 Prozent auf das Projekt.

Wir erstellen Content-Marketing auch intern, aber größtenteils werden sie extern erstellt. Wir nutzen diese in Verkaufsliteratur, auf Corporate Websites und in Social Media. Unser Ziel ist nicht Owned-Reichweite, sondern Conversions. Als effektivsten Verbreitungsweg sehen wir Social, den Boost mit Promotion Posts – und zwar dort, wo zuerst Zugkraft entsteht.

Chancen von Content Marketing sind eine durchgängig bessere Kundenansprache, die dialogische Ausgestaltung der Kundenbeziehung und der Reputationsgewinn durch Problemlösungs-, anstelle der abverkaufsorientierten Kommunikation. Künftig wird Content Marketing im Marketing-Mix wegen der guten Ergebnisse eine größere Rolle spielen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.